Die sich ergebenden Vorteile sind:

 

  • Vollständige Entfernung von Rückständen
  • Revitalisierung der authentischen Holztöne
  • Individuelles Neutoasting
  • Wesentlich vergrößerte Fassinnenoberfläche
  • Verringerte Wandstärke
  • Deutlich niedrigere Beschaffungskosten
  • Kein Einsatz von Chemikalien
  • bis zur dreifachen Verlängerung der Fassnutzung
"DIE QUALITÄT DER ERNEUERTEN FÄSSER IST DER VON NEUEN BARRIQUEFÄSSER VERGLEICHBAR"

Neuer Wein in alten Fässern

Alte, verbrauchte Barriquefässer werden erneuert

  • Ausschälen der Fassinnenoberfläche

    Ausschälen der Fassinnenoberfläche

    Es wird mit einem besonderen Verfahren so viel der Fass- wandung abgetragen, bis unbeeinflusstes Holz freigelegt ist.

  • Toasten des Fasses

    Toasten des Fasses

    Mit einem besonderen Verfahren wird die Fass-Innenoberfläche in gewünschter Intensität getoastet.

  • Reinigen der Fassaussenhaut

    Reinigen der Fassaussenhaut

    Die Außenhaut des Fasses wird überschliffen und damit von Weinresten befreit.

  • Deutlich vergrößerte Fassinnenoberfläche

    Deutlich vergrößerte Fassinnenoberfläche

    Dadurch wird der Stoffaustausch erhöht, und die Ausbauzeit kann verkürzt werden

  • Eine verringerte Wandstärke

    Eine verringerte Wandstärke

    Dadurch wird die Sauerstoffpermeation gesteigert

  • Deutlich niedrigere Beschaffungskosten

    Deutlich niedrigere Beschaffungskosten

    Im Vergleich mit einem neuen Barriquefass

BARRECO - geprüfte Qualität

Auszüge aus dem Gutachten des Bundesamts für Weinbau

"Die Gesamtqualität des Grundweines (3,0) hat in den vier Ausbauvarianten der Weinbauschule, nach einer Übergangsphase, in allen Ansätzen zugelegt. Die höchste Bewertung erzielte letztlich das ausgefräste Barriquefass (4,2) vor dem „gebrauchten“ Fass (3,8) und dem neuen Barrique (3,3). "
BUNDESAMT FÜR WEINBAU, LANDWIRTSCHAFTLICHE FACHSCHULE EISENSTADT (LFS)
Der Einfluss von unterschiedlichem Holzkontakt auf die Qualität von Rotwein unter besonderer Beachtung von revitalisierten (wasserstrahlgefrästen) Barriquefässern, S.10
"Den intensivsten geschmacklichen Eintrag erzielte dabei das ausgefräste Barriquefass (von 1,8 auf 2,8; von „leichter“ zu „mittlerer“ Holztonintensität). ... Auch bei der Bewertung der Qualität (Harmonie) des Holztones erreichte das ausgefräste Barriquefass die beste Bewertung (3,3; hohe und ausgewogene Holztonqualität) vor den anderen Holzvarianten."
BUNDESAMT FÜR WEINBAU, LANDWIRTSCHAFTLICHE FACHSCHULE EISENSTADT (LFS)
Der Einfluss von unterschiedlichem Holzkontakt auf die Qualität von Rotwein unter besonderer Beachtung von revitalisierten (wasserstrahlgefrästen) Barriquefässern, S. 10
"Die Lagerung im neuen Barriquefass ergab einen eher dezenten Barriquewein mit harmonischem Kostbild und hoher Holztonqualität. Die eindeutig beste qualitative Beurteilung unter den Varianten erreichte das revitalisierte Holzfass."

mehr über das Verfahren hier...
BUNDESAMT FÜR WEINBAU, LANDWIRTSCHAFTLICHE FACHSCHULE EISENSTADT (LFS)
Der Einfluss von unterschiedlichem Holzkontakt auf die Qualität von Rotwein unter besonderer Beachtung von revitalisierten (wasserstrahlgefrästen) Barriquefässern. S.10f